Boris‎ > ‎Kaffee‎ > ‎"Rezepte"...‎ > ‎

Cappuccino

veröffentlicht um 14.08.2013, 05:02 von Boris Sadžakov   [ aktualisiert: 01.02.2016, 12:41 ]

Was ist ein perfekter Cappuccino? Schwierige Frage. Jedenfalls ist es nicht das, was man in 95% aller Restaurants und Cafés

bekommt, wo oben der sogenannte "Bauschaum" thront und obendrein auch noch Kakaopulver gestreut wurde. Grauenvoll...

Zunächst sollte die Grundlage ein Espresso sein. Die Milch sollte so aufgeschäumt sein, daß sie eine homogene Flüssigkeit von mikroporöser Struktur erhält, und mithin schön flüssig ist, also das Gegenteil von "Bauschaum". Wie das geht, ist wunderbar in der Kaffee-Wiki erklärt (siehe Weblinks). 

Auf den Bildern sind halbwegs gelungene Latte-Art-Cappuccini von mir zu sehen. 

Ich selbst beherrsche das Aufschäumen mittlerweile recht gut, zumal es ja dann auch um Latte Art geht, also das Zeichnen mit der Milch. Auch das ist in der Wiki beschrieben.

 Wie mache ich meinen Cappuccino?

  • abweichend vom Originalrezept nehme ich einen Doppio als Grundlage. Ich mag es einfach, wenn der Cappuccino kaffeelastig schmeckt.
  • Streng >14g Bohnen, streng <=25sec Extraktionszeit
  • Ich nehme vorzugsweise eine kräftige Mischung, um den Kaffee nochmals zu betonen. Nicht jede Sorte kann sich in der Milch behaupten.
  • Tja, dann Milch aufschäumen, zeichnen, und fertig. In der Summe sind dann etwa 170-200ml Flüssigkeit in der Tasse.

Das Ergebnis ist ein herrlicher, kaffeelastiger Cappuccino, der nichts weiter braucht, keinen Zucker, keinen Kakao, nichts...herrlich!!!
Comments