Boris‎ > ‎Kaffee‎ > ‎Kaffee-Blog‎ > ‎

Kaffeesuche hat ein vorläufiges Ende gefunden...

veröffentlicht um 14.08.2013, 05:14 von Boris Sadžakov

Nach über einem halben Jahr des Probierens und Testens habe ich ziemlich endgültig entschieden, welche Kaffeesorten Eingang in meine Mühle finden.

Nach anfänglicher Euphorie war auch z.B. Langen und Olivier dabei. Natürlich sind beide Röstereien professionell und machen Kaffee ohne Fehl und Tadel - aber, bei aller Liebe, auch hier entscheidet am Schluß der Geschmack, woher dieser auch immer kommt. Wenn es Qualitätsmerkmale gibt, die diesen beeinflussen, dann gibt es für mich nur noch einen Röster, der den für mich besten Kaffee macht: Fausto in München.

 Immer wieder bin ich von den anderen zu Fausto hingezogen worden, habe wieder probiert, um nochmals bei Fausto zu landen, und ich war definitiv nicht voreingenommen...aber jetzt bin ich es ;-).


Fausto wird fest mein "Hauskaffee"! 


- Monaco für Frühstückskaffee

- Napoli für harte Espressi und für Cappuccini, in denen er sich sehr schön behauptet

- Malabar, mein Lieblingskaffee, für herrliche Espressi, die es mir besonders angetan haben.


Übrigens ist Fausto auch in der Abwicklung, zumindest aus meiner Sicht, einen Tick schneller bei den Lieferungen als die beiden oben genannten! 



Samstag, den 03. November 2007 um 22:38 Uhr
Comments